Faktoren einer guten Beratung

bei Lauenstein-DT

Beratung die Ihre Wünsche trifft
lauenstein-dt
Eine Beratung fängt mit dem Kennenlernen an. Ein „smal talk“ ist dabei wichtig. Dadurch werden Interessen aufgezeigt und auch Meinungen und Ideen ausgetauscht. Bei Beratung besteht aus Zuhören. Mit dem richtigen und aufmerksamen Zuhören werden die Vorstellungen, Wünsche und Ziele erkundend. Unter Berücksichtigung dieser Informationen kann eine gute Beratung erst starten und entstehen. Eine Beratung basiert auf diesen Grundlagen. Die Erfahrung basiert auf jahrelanger Beobachtung und Analysen der ausgefertigten Objekte während der Bauphase und im Anschluss der Fertigstellung. Ganz wichtig ist auch dabei die Weiterbildung. Die Recherche der Möglichkeiten der Konzepte, Bedarfsanalysen und die Sichtung an Waren, welche der Markt zu bieten hat bzw. Zur Verfügung stehen. Die Recherche der Möglichkeiten hat einen großen Anteil an einer guten Beratung. Die vorgegeben Einflüsse, wie Standort, Kundenklientel, Wunsch und Möglichkeiten des Betreibers sind ebenso zu berücksichtigen wie das zur Verfügung stehende Budget.
Den richtigen Stil finden
Jeder Mensch ist individuell. Somit sollte auch die Einrichtung individuell sein und den Stil erkennen lassen. Die Berücksichtigung des Klientel/Kunden ist genauso Rechnung zu tragen wie die eigene Verwirklichung des Geschmacks, Ausdrucks und Stils. Bei der Beratung wurde der Stil unter Berücksichtigung der Vorgaben analysiert. Was möchte ich machen? Was möchte ich darstellen? Was möchte ich bewirken? Nun gilt es diese Vorgaben umzusetzen.
Die Wahl der Materialien
Es gibt schier unendlich viele Materialien. Jedes Möbelstück, jeder Innenausbau, jeder Boden, Wand Decke und jedes Gestaltungselement hat ein spezielles auf das Gewerk umfassende Zuordnung. Nehmen wir als Beispiel einen Stuhl. Der Stuhl aufgeteilt in Gestell und Sitz und Rückenfläche. Das Gestell kann aus Holz, Metall oder Kunststoff bestehen. Mas Material soll den Anforderungen entsprechen in Stabilität und Materialauswahl bestimmen auch die Optik und beeinflussen die Gestaltung. Die Sitz und Rückenflächen können ebenfalls in Holz, Metall oder Kunststoff bestehen, oder mit Stoff Bezug ausgeführt werden. Somit erweitern sich die Möglichkeiten der Materialauswahl bis fast ins unendliche. Dabei ist zu beachten, dass die Materialauswahl immer zum Bezug der Nutzung steht. Die Nachhaltigkeit sprich Langlebigkeit ist gerade im Objektbereich sehr wichtig. Diese Grundlagen beziehen sich natürlich auf alle Gewerke. Die Materialauswahl sollte sehr gewissenhaft zusammengestellt werden. Dazu braucht es Erfahrung und die Erkenntnis Zusammenhänge zu erkennen.
Die Wahl der Farben
Es gibt 3 Grundfarben Rot, Gelb und Blau. Aus diesen 3 Farben lassen sich alle Farben mischen. Farben können zueinander passen, Farben können sich abstoßen, Farben können experimentieren. Sie können Emotionen wecken, neutral sein aber auch beleben oder beruhigen. Die Farbauswahl bestimmen das ganze Erscheinungsbild. Somit wird der Farbauswahl ein wohlgemerkter und angemessener Aufmerksamkeit und Beachtung zu Teil. Eine perfekte Farbauswahl und Gestaltung, auch mal etwas ungewöhnlicher, erweckt Gemütlichkeit , Wohlbefinden und ein gutes Lebensgefühl. Die Farbauswahl kann auch mal eine durchaus gewollte Kühle und Abstand erwirken. Die richtige Wahl der Farben vermitteln ein das gute Gefühl einen Raum zu betreten.

„Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte.“

Winston Churchill

Kontaktieren Sie uns jetzt

*

*